Re-Engineering eines Tanklagers für organische Chemikalien nach WHG

Referenz Planung von Gefahrstofflagern

Bei dem Projekt wurde ein Betriebstanklager für organische Rohstoffe und Zwischenprodukte schrittweise modernisiert – ein typisches Brownfield-Engineering-Projekt. Unter Erhalt der baulichen Grundsubstanz waren während der laufenden Produktion alle Anforderungen nach Wasserhaushaltsgesetz zu erfüllen, Behälter zu ersetzen oder nach Re-Montage sicherheitstechnisch auszustatten und neu zu verrohren. Das Lager besteht aus 48 oberirdischen Tanks und versorgt über feste Rohrleitungen ein Produktionsgebäude mit 12 Reaktions- und Destillations- sowie eine Freianlage mit 12 Batch-Mehrzweckanlagen.


Beschreibung:
Im Fokus aller Maßnahmen stand der „Rohrbahnhof“, der jede Prozessanlage mit jedem Tank verbindet. Dazu wurden eine detaillierte sicherheitstechnische Betrachtung und ein daraus resultierendes Automatisierungskonzept erstellt. Das Re-Engineering durch Tesium musste die volle Anlagensicherheit garantieren und Produktverwechselungen ausschließen – trotz der extremen Flexibilität des Betriebstanklagers.

Leistungsumfang

  • Konzeptplanung
  • Basic Engineering
  • Sicherheitstechnische Betrachtung
  • Genehmigungsverfahren nach dem BImSchG
  • Detail Engineering als CAD 3D-Planung
  • EMSR – Planung und Automatisierung
  • Beschaffung
  • Bau- und Montageleitung
  • Projektmanagement von Planung bis Inbetriebnahme


Haben Sie Fragen zu einzelnen Projekten? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Sie erreichen uns unter Tel.: +49 (0) 5531 90-3333 oder per E-Mail.